Dienstabende im September und Oktober

Im September wurde am ersten Dienstabend eine Stationsübung durchgeführt. 

In kleinen Gruppen wurden die Kameraden* über die verschiedenen Handhabungen des Halligan-Tools (einem Multifunktions-Werkzeug z. B. zur Türöffnung), der Benutzung der Atemschutzüberwachungstafel und die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten des Hohlstrahlrohrs informiert. 

Beim zweiten Septemberdienst wartete eine Einsatzübung zur Technischen Hilfelistung auf die Kameraden. Ein Pkw war verunfallt und es liefen Betriebsstoffe aus. Bei der Erkundung der Unfallstelle stellte sich heraus, dass sich im Wagen eine bewusstlose Person befand und der Pkw zudem Gefahrstoffe geladen hatte. Dadurch änderte sich die Einsatzlage für die Kameraden. Es kam die sogenannte GAMS-Regel zur Anwendung: Gefahr erkennen – Absperrmaßnahmen vornehmen – Menschenrettung – Spezialkräfte anfordern. Für gewisse Gefahrstoffe, wie in diesem Fall radioaktives Material, müssen Spezialkräfte aus Rendsburg angefordert werden. Die Aufgabe der Kameraden vor Ort besteht dann darin, eine Ausbreitung der Lage zu verhindern und gegebenenfalls Personen zu retten.

Der erste Oktoberdienst fiel wegen des Feiertages am 03.10. aus. 

Beim zweiten Dienstabend wurde eine Stationsausbildung zur Knotenkunde abgehalten.

Quelle: Gemeindebote Flintbek 6/2022 Seite 21